Natürliche Behandlungen für Pityriasis Rosea

Der schuppige, juckende Ausschlag von Pityriasis rosea macht keinen Spaß. Sobald Sie es haben, werden Sie so schnell wie möglich Erleichterung von ihm bekommen wollen. Zum Glück gibt es eine Reihe von Pityriasis rosea natürliche Behandlungen, die Sie verwenden können, um den Ausschlag zu kümmern.

1. Warmes Bad

Sie können feststellen, dass ein warmes Bad hilft, einige der Juckreiz und andere Probleme zu lindern, die mit Pityriasis rosea kommen. Halten Sie das Bad jedoch warm, da heißes Wasser den Hautausschlag verschlimmern kann.

2. Haferflocken

Stimmt! Ihr Frühstück an einem kalten Tag kann auch helfen, Ihre Pityriasis rosea zu beruhigen. Dies kann auf zwei verschiedene Arten geschehen. Sie können einen Haferflocken-Schwamm herstellen, indem Sie eine Tasse Haferflocken köcheln lassen, den Hafermehl in ein Tuch wickeln und, nachdem es etwas abgekühlt ist, auf dem Ausschlag verwenden. Oder Sie können einfach ein Hafermehlbad in warmem (nicht heißem) Wasser haben.

3. Kalte Komprimierung

Ein kühles, feuchtes Tuch kann helfen, den Juckreiz vorübergehend zu lindern.

4. Aloe Vera

Frische Aloe Vera ist seit langem verwendet worden, um das Jucken, Stechen und Brennen von vielen Hautausschlägen zu nehmen, und Pityriasis rosea ist keine Ausnahme. Nehmen Sie ein Aloe Vera Blatt und drücken Sie das Gel aus oder schneiden Sie einfach ein Blatt. Reiben Sie das Gel auf die juckenden Teile des Hautausschlags.

5. Befeuchten

Halten Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Wenn Ihre Haut zu trocken wird, kann es den Juckreiz des Ausschlags verschlimmern. Nehmen Sie warme oder lauwarme Duschen und Bäder anstelle von heißen. Das heiße Wasser trocknet deine Haut aus. Trinken Sie viel Wasser, damit Ihre Haut geschmeidig bleibt.

  • Hinterlasse einen Kommentar